Fastenbrief 7

7 Wochen Ideen für die Nachhaltigkeit

Ideen für Aktionen für den Umweltschutz

Umwelt schützen ist nicht schwer, aber es braucht ein wenig eigene Energie, um umweltfreundlich  zu handeln.

  • So ist z. B. das Kochen mit frischen, regionalen und saisonalen Zutaten anstrengender als ein Fertigprodukt aus der Tiefkühltruhe zu nehmen – dafür schmeckt aber selbst Gekochtes auch besser und ist gesünder.
  • Mit dem Fahrrad fahren ist anstrengender als mit dem Auto – dafür hält Bewegung fit und gesund.
  • Müll in der Landschaft einsammeln ist anstrengender, als Müll liegen zu lassen oder gar achtlos weg zu werfen – aber eine intakte Umwelt ist unsere Lebensgrundlage.

Dies sind nur drei Beispiele, bestimmt haben Sie noch viele weitere Ideen! Für alle Aktionen gilt aber: Gemeinsam und in Gesellschaft macht es richtig Spaß!

Nehmen Sie sich doch an den freien Tagen um die Osterfeiertage ein wenig Zeit für sich, für andere und für die Umwelt:

Machen Sie eine Fahrradtour mit Freunden oder mit der Familie, sammeln Sie dabei Müll aus der Landschaft und krönen Sie den Tag zum Abschluss mit einer selbst zubereiteten Mahlzeit. Sie werden sehen: Umweltschutz bringt Freude und macht zufrieden.

Mehr Infos unter: www.diakonie-weinsberg.de und www.klimafasten.de/wochenthemen

Share