5. Fastenbrief – Informationen zum Tafelladen in Weinsberg

Die Einkommenskluft zwischen Arm und Reich ist in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Darum hat sich in unserer Gesellschaft eine wichtige soziale Bewegung entwickelt: In den sogenannten Tafeln können Menschen mit geringem Einkommen sehr preiswert Lebensmittel einkaufen; dabei ist egal, ob das Einkommen Lohn, ALG II oder Rente ist. Der Tafelausweis wird nur an Menschen ausgegeben, deren Bedürftigkeit geprüft wurde.

Die Tafeln erhalten überschüssige Lebensmittel, die sonst vernichtet werden würden und geben diese an Menschen mit geringem Einkommen gegen einen geringen Einkaufspreis weiter.

Der Kreisdiakonieverband Heilbronn fährt derzeit über 100 Spender (z. B. Bäcker und Discounter) an, sortiert die Lebensmittel in der Zentrale und verteilt sie auf insgesamt 6 Läden im gesamten Landkreis. Dazu müssen über 500 km täglich mit dem LKW zurückgelegt werden.

Manche Lebensmittel sind jedoch in unseren Läden besonders knapp – gerade weil sie zum täglichen Grundbedarf eines jeden Menschen gehören: Deshalb bitten wir dringend um haltbare Lebensmittel für den Tafelladen:

  • Mehl, haltbare Vollmilch, Speiseöl, Reis, Zucker

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist herzlich willkommen. Nähere Infos unter: 07134-17767.

Share