Florales und Schmuck – wir stellen eine Brosche her

Bewundernde Blicke und Ausrufe galten beim Eintreten in den Raum dem reich gedeckten Tisch, auf dem zahlreiche Werke von Tatjana Wilhelmi aufgebaut waren. Blumen in Töpfen und Vasen, als einzelne Schnittblume oder als Brosche oder Haarschmuck waren in vielen bunten Farben zu sehen. Wie sollten wir so etwas jemals auch machen können? Diese Frage ging uns durch den Kopf. Aber durch die gute Vorbereitung und die kompetente Anleitung und Betreuung konnten wir uns alle darauf einlassen. Wir haben ausgeschnitten, mit dem Bügeleisen und unseren Händen geformt, gerollt und mit Heißkleber fixiert. Und am Ende des Abends waren wir alle im Besitz einer selbstgebastelten Brosche, die große Ähnlichkeit mit einer Löwenzahnblüte aufweist. Voll Freude und Stolz haben wir diese an unsere Kleidungsstücke geheftet und sind damit nach Hause gegangen. Ein schöner und kreativer Abend war viel zu schnell zu Ende!

Dies war unser letztes Treffen in diesem Jahr, aber auch im nächsten Jahr geht das Projekt „Sprache verbindet“ weiter. Gerne dürfen Sie sich schon folgende Termine für 2017 vormerken:

  1. Januar, 21. März, 23. Mai, 18. Juli, 26. September, 21. November

Wenn Sie mehr Informationen zu unserem Sprachlern- und Begegnungsprojekt von, für und mit Frauen wünschen, melden Sie sich einfach bei der Diakonischen Bezirksstelle Weinsberg, Tel. 07134/17767 oder (Aktiviere Javascript, um die Email-Adresse zu sehen).

Share