7 Wochen das Selbstwertgefühl stärken

136866_original_R_K_by_Simone Peter_pixelio.de

Simone Peter / pixelio.de

Die Fastenzeit ist eine gute Möglichkeit, sich Gedanken über seine Lebensgewohnheiten zu machen und sich in besonderer Weise darauf zu besinnen, was im Leben wesentlich ist, was Halt gibt und trägt.

Fasten ist ein freiwilliger Verzicht, um sich von Überflüssigem und Belastendem zu befreien, damit das Wesentliche und Wichtige umso mehr Raum gewinnen kann.

Die Diakonische Bezirksstelle bietet während der Fastenzeit eine Gesprächsgruppe für Männer und Frauen an, die sich mit folgenden Fragestellungen auseinandersetzen wollen:

  • Was muss ich leisten, um mich selbst wert zu schätzen?
  • Welche Maßstäbe beeinflussen mein Selbstwertgefühl? / Wovon hängt es ab, ob ich mich gut oder schlecht fühle?
  • Was hindert mich, glücklich zu sein?

Jedes Treffen steht unter einer anderen Fragestellung, aber immer geht es darum, präventive Bewältigungsstrategien kennen zu lernen und auszuprobieren:

Neben Achtsamkeitsübungen und Problemlöseverfahren soll auch der gegenseitige Austausch nicht zu kurz kommen.

Leitung: Ursula Richter, Dipl. Soz.päd. (BA), Sonja Biel, Dipl. Soz.päd. (FH), Wolfgang Schell, Dipl. Psych., Psychologischer Psychotherapeut

Ort: Diakonische Bezirksstelle Weinsberg, Wachturmgasse 3

Zeit: jeweils freitagnachmittags von 16.00 – ca. 17.45 Uhr

Termine: 05., 12., 19. und 26 Februar, 04. und 18. März 2016

Kostenbeteiligung: Dieses Angebot findet im Rahmen der
Fastenaktion „7 Wochen mit Hartz IV“ der Diakonischen Bezirksstelle Weinsberg statt und ist daher für die TeilnehmerInnen kostenfrei.

Anmeldung und regelmäßige Teilnahme sind erforderlich.

Nähere Informationen bei: Diakonische Bezirksstelle Weinsberg, Wachturmgasse 3, 74189 Weinsberg; Tel.: 07134 / 177 67.

Share