© Dieter Schütz – pixelio.de

© Dieter Schütz – pixelio.de

Eine Fastenaktion des Evangelischen Kirchenbezirks Weinsberg

Als Bezirkssozialarbeiterin fällt mir immer wieder auf, wie wenig Menschen voneinander wissen. Wer in gesicherten materiellen Verhältnissen lebt, kann sich kaum vorstellen, was es heißt, chronisch Existenzängsten ausgesetzt zu sein. Andererseits denken viele ALG II-Empfänger häufig, dass sie von allen Nicht-ALG II-Empfängern schlecht angesehen werden würden. So kommt es, dass beide Bevölkerungsgruppen einander kaum begegnen und nur klischeehafte Vorstellungen voneinander haben. Darum möchte die Diakonische Bezirksstelle Weinsberg gerade die Fastenzeit dazu nutzen, Begegnungsmöglichkeiten aktiv zu fördern.

Begegnung und Gemeinschaft entsteht insbesondere da, wo Menschen gemeinsam etwas tun und gemeinsam essen. Darum bietet die Diakonische Bezirksstelle an drei Abenden „Inklusives Essen“ an: Menschen mit und ohne Tafelausweis kochen zusammen und essen gemeinsam:

Ort: Evang. Gemeindehaus Weinsberg (Erhard-Schnepf-Haus)

Zeit: 17.03.2015, 24.03.2015 (nur Frauen und Kinder), 31.03.2015 jeweils von 17.30 bis ca. 20.30 Uhr.

Anmeldung: ist erwünscht (zum Planen) Kosten: Für Tafelausweisinhaber keine, alle anderen dürfen gerne einen Salat oder einen Nachtisch beisteuern sowie eine Lebensmittelspende für den Tafelladen mitbringen.

Nähere Infos: Ursula Richter, Diakonische Bezirksstelle Weinsberg, 07134-17767.

Share