Wenn ein naher Angehöriger gestorben ist, hinterlässt das eine tiefe Wunde. Manche ziehen sich zurück und versuchen, mit dem Schmerz alleine fertig zu werden.
Es kann hilfreich sein, einen mutigen Schritt heraus zu machen und in eine Trauergruppe zu gehen.
Hier gibt es die Möglichkeit, sich in geschütztem Rahmen auszutauschen und mit anderen Betroffenen den je eigenen
Weg zu finden, mit heftigen Gefühlen und schwierigen Situationen umzugehen.

Zeit: donnerstags, 10.30 Uhr – 12 Uhr
Ort: Erhard-Schnepf-Gemeindehaus,
Dornfeldstr. 44, Weinsberg
Leitung: Bärbel Herrmann-Kazmaier, Pfarrerin,
dipl. psycholog. Lebensberaterin
Termine: 24. Oktober 2013
07. und 28. November 2013
12. Dezember 2013
16. Januar 2014
13. Februar 2014

Information und Anmeldung:
Pfarrerin B. H.-Kazmaier Tel. 07134-75-6404
oder bei der Diakonischen Bezirksstelle Weinsberg
Tel. 07134-1 77 67

Share